Ehrenamtliches Engagement als wichtiger Grundpfeiler in der offenen Jugendarbeit – Jusos und Neuenkirchener SPD- Samtgemeinderatsfraktion besuchen Jugendhaus Merzen

Die SPD Samtgemeinderatsfraktion gemensam mit den Jusos, dem Jugendpfleger und den Gruppenleitern des Merzener Jugendhauses
 

Merzen
Gemeinsam mit der SPD Fraktion im Rat der Samtgemeinde Neuenkirchen informierten sich die Jusos aus den Samtgemeinden Neuenkirchen und Bersenbrück über die offene Jugendarbeit im Jungendhaus Merzen.
Uwe Hummert, Jugendpfleger in der Samtgemeinde Neuenkirchen erläuterte bei einem Rundgang durch das ehemalige Gemeindehaus am Schulplatz die Konzeption seiner Arbeit mit den Jugendlichen vor Ort. Eines seiner wichtigsten Anliegen sei es, dass die Jugendlichen bei kleineren und größeren notwendigen Renovierungen auch immer miteinbezogen würden. „Was die Kids selbst hergerichtet haben machen sie auch nicht kaputt“ so Hummert.
Dass nun durch den Weggang der Außenstelle der Haupt- und Realschule Neuenkirchen viele Räume, auch für den Jugendtreff, frei würden sei ein Glücksfall. Die doch sehr beengten Räumlichkeiten würden voraussichtlich in den Sommerferien zu einem offeneren, freundlicheren und vor Allem fast doppelt so großem Jugendhaus umgebaut.
„Ohne das ehrenamtliche Engagement der vielen Gruppenleiter ist das ganze hier aber nicht zu leisten“ betonte Hummert. Dem schloss sich der Neuenkirchener Juso-Vorsitzende und Ratsherr Daniel Schweer an. „Nur durch engagierte junge Leute wie die Gruppenleiter hier können wir unser gesellschaftliches miteinander am laufen halten“ so Schweer. Das Ehrenamtliche Engagement sein ein wichtiger Grundpfeiler in der offenen Jugendarbeit. Besonders für die Merzener Jugendlichen sei das Jugendhaus ein gerne angenommener und akzeptierter Anlaufpunkt, so der Merzener Ratsherr Reinhard Hellmann.

Die SPD Samtgemeinderatsfraktion gemensam mit den Jusos, dem Jugendpfleger und den Gruppenleitern des Merzener Jugendhauses
Die SPD Samtgemeinderatsfraktion gemensam mit den Jusos, dem Jugendpfleger und den Gruppenleitern des Merzener Jugendhauses

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 
Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.