Daniel Schweer neuer Vorsitzender der Jusos im Osnabrücker-Land - Mendez: „Ich gehe mit einem weinenden und einem lachendem Auge“

Kreisvorstand2010klein

Der neue Juso-Vorstand (von links) mit dem SPD-Kreisvorsitzenden Werner Lager, Christian Trapp, Daniel Schweer, Kathrin Hilgediek, Britta Hasslöver, Harald Stuckenberg, Ann-Kathrin Frühling, Julian Symanzik

 

Nach zwei Jahren im Amt des Vorsitzenden der Jusos Osnabrück-Land verabschiedet sich der Belmer Andres Mendez auf der Kreisverbandskonferenz der Jusos in Georgsmarienhütte. Zu seinem Nachfolger wählten die anwesenden jungen Genossinnen und Genossen einstimmig Daniel Schweer aus Neuenkirchen, der bereits zuvor zwei Jahre stellvertretender Vorsitzender war.

Schweer stehen nach einer Satzungsänderung nun mit Britta Hasslöver (Hasbergen), Ann-Katrin Frühling (Georgsmarienhütte), Christian Trapp (Bad Essen) und Harald Stuckenberg (Bramsche) vier Stellvertreter zur Seite. Das Amt der Schriftführerin führt auch in den nächsten zwei Jahren Kathrin Hilgediek (Hasbergen) aus. Vertreten wird sie weiterhin von Julian Symanzik (Georgsmarienhütte).

Als Beisitzer wurden im weitern Verlauf der Konferenz Thorben Weymann (Ostercappeln), Tim Lorchheim (Bersenbrück), Simon Tapmeyer (Melle), Henning Kirchner (Bramsche), Elmar Gruczyk (Melle), Alexander Dohe (Bramsche), Anna-Sarah Schweizer (Melle) und Arne Müller (Georgsmarienhütte).

Als Abschiedsgeschenk erhielt Mendez aus den Händen des sichtlich gerührten neuen Vorsitzende Daniel Schweer ein Fotobuch mit Bildern aus seiner Zeit bei den Jusos, die er in den letzten fünf Jahren entscheidend mitgeprägt hatte. Hauptgrund für den Verzicht Mendez’ auf eine erneute Kandidatur ist sein anstehender Wechsel vom Studium in den Beruf. Ebenso führte er aber auch an, dass bei Unterhaltungen zu oft gesagt wurde „Weist du noch, damals; dann ist es Zeit aufzuhören“, so Mendez.
 

Kreisvorstand2010klein
Der neue Juso-Vorstand (von links) mit dem SPD-Kreisvorsitzenden Werner Lager, Christian Trapp, Daniel Schweer, Kathrin Hilgediek, Britta Hasslöver, Harald Stuckenberg, Ann-Kathrin Frühling, Julian Symanzik

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.